Am kommenden Mittwoch empfangen die Störche im Holstein-Stadion den Sport-Club Freiburg. Im DFB-Pokal setzten sich die Freiburger in der ersten Runde bei Energie Cottbus im Elfmeter-Schießen durch, der größte Erfolg im Wettbewerb war der Einzug ins Halbfinale 2013. Sonstige sportliche Erfolge des Vereins waren der dritte Platz in der Bundesliga in der Saison 1994/95 und die viermalige Teilnahme am Europapokal. Aber sind dies sicher nicht die Gründe, warum es der Sport-Club immer wieder auf die vordersten Ränge der Sympathie-Rankings schafft. Doch was ist es dann? Da die Distanz für eine Vor-Ort-Recherche mit 852 km zwischen beiden Stadien etwas weit ist und auch die bisherige gemeinsame Historie eher sehr wenig hergibt, hat sich CCK Hilfe von einem Experten geholt, der selbst beim SCF Spieler, Trainer der Zweiten und Co-Trainer unter Volker Finke war: Karsten Neitzel.

 

kalle freiburg

 

→ Verein
Kalle: „Der SC ist ein Verein, der definitiv nicht mit anderen vergleichbar ist. Es kann tatsächlich von einem kleinen Fußballmärchen gesprochen werden. Ich bin 1994 nach Freiburg gekommen – viele der Personen, die damals da waren, sind heute immer noch da. In 27 Jahren gab es nur vier Cheftrainer, das sagt schon sehr viel. Diese Konstanz seit Anfang der 1990er ist einfach sehr wohltuend und schafft auch eine ganz andere Identifikation. Alle sind im Verein groß geworden."

 

→ Stärken
„Freiburg macht einfach vieles richtig. Die Handelnden beweisen in ihren Entscheidungen immer wieder Mut und Rückgrat, was ich beeindruckend finde. Das kleine Budget wird mit Qualität und guten Transferentscheidungen kompensiert und das Scouting ist überragend. Das, was vor allem Klemens Hartenbach und auch Jochen Seier leisten, ist seit Jahren top. Aus der erfolgreichen Nachwuchsarbeit in der Freiburger Fußballschule schaffen Spieler immer wieder, fast wie selbstverständlich, den Sprung nach oben.“

 

→ Umfeld:
„Natürlich gibt es auch bei Freiburger Fans Enttäuschung nach Niederlagen und Unzufriedenheit. Insgesamt ist es aber so, dass auch wenn es mal runter geht, die Welt an sich noch in Ordnung ist. Durch die Offenheit und Transparenz wurden die Fans über die Jahre quasi „miterzogen“. Würde so etwas heute bei einem anderen Verein versucht werden, es würde nicht funktionieren.“

 

→ Christian Streich:
„Christian Streich und der SC Freiburg passt einfach wie Arsch auf Eimer. Er ist einfach ein echter Typ, authentisch und nicht eitel. Für ihn zählen andere Dinge, als seinen Kopf im Fernsehen zu sehen. Und er ist ein Arbeitsviech. Ab und zu tickt er vielleicht auch mal ein bisschen aus, aber das ist halt auch authentisch. Christian Streich ist einfach ein Mensch mit dem du nach ein paar Bierchen die ganze Nacht lang Udo-Lindenberg-Platten hören kannst.“

 

→ Ergebnistipp
„Holstein gegen Freiburg riecht auf jeden Fall nach einem richtigen Pokalfight. Ich tippe auf ein 14:13 nach Elfmeterschießen, wie damals im SHFV-Pokal 2014 gegen Weiche Flensburg.“ ;)

 

pokal

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok