Was bewegt uns? Worüber ärgern wir uns, worüber freuen wir uns? Was gibt es Neues? Und wie war es eigentlich damals? Das alles und noch viel mehr findet der CCK-Leser hier:

 

 

Am 16. März 1988 herrschten in Deutschland und in Kiel noch anderen Verhältnisse. Das Land war noch durch eine Mauer geteilt und Holstein Kiel tingelte über die Dörfer, weit entfernt von bundesweiter Beachtung. An jenem Tag erblickte aber auch ein kleiner Junge mit dem Namen Patrick Herrmann das Licht der Welt. Den Geburtsort vermag uns das Internet nicht zu verraten, aber seien wir einmal ehrlich, wen interessiert es schon, wo der Fußballgott geboren wurde, entscheidend sind schließlich seine Taten auf Erden.

 

22104553 1691778867562008 3452536347147769685 o

 

Die Berliner Mauer vermochte Herrmi nicht einzureißen, der stetige Weg der KSV in höhere Sphären muss aber immer in einem Atemzug mit dem sympathischen Rechtsverteidiger nacherzählt werden. Patrick Herrmann bot im blau-weiß-roten Dress einfach jedem die Stirn: dem Goslarer SC und dem VfR Neumünster genauso wie Borussia Dortmund und Union Berlin. Deutlich mehr als die Hälfte seines Fußballerlebens im Herrenbereich verbrachte Herrmi bei der KSV und hielt für den Verein die Knochen hin, Von Jahr zu Jahr trugen die Holstein-Anhänger immer weniger die Trikots von filigranen Mittelfeld-Strategen oder treffsicheren Stoßstürmern. „Herrmann“ stand auf dem Jersey, schließlich konnten sich die Fans sicher sein, dass das Trikot auch in der kommenden Spielzeit nicht an Aktualität verlieren wird.

 

DSC 4172 001

 

 

pokaaal 20140517 1352406972

 

pokaaal 20140517 1611643341

 

kielersvholstein teambuilding2015 02.07.2015 12 29 015

 

19944505 1597577416982154 7416379888920838551 o

 

BTSV KSV 08.12.2017 20 25 59

 

Inzwischen werden gelungene Grätschen und gewonnene Sprintduelle stets mit ohrenbetäubenden Sprechchören von den Rängen bejubelt. Man möchte sich gar nicht ausmalen, sollte dem Fußballgott in seinem 256. Pflichtspiel unter Flutlicht am 15. März 2018 gegen Heidenheim wirklich einmal wieder einer seiner sehr seltenen Treffer gelingen. Aber seinen wir ehrlich: KSV-Fans lieben „ihren Herrmi“ auch ohne Torerfolg, schließlich schätzen ihn viele Anhänger aufgrund ganz anderer Tugenden: voller Einsatz, Identifikation mit dem Verein und ein gewisser Sinn für's Grobe.

 

CCK wünscht Herrmi viel Gesundheit und zahlreiche weitere Spiele im Trikot der KSV. Alles Gute zum 30. Geburtstag, Patrick Herrmann!

Denkedrans, Pumpe, Kiel, 24. Februar 2018

 

Noch schnell darüber gefreut, dass die Chance (Werder-Sieg im Nordderby sei Dank) immer größer wird, nächste Saison tatsächlich auswärts im Volkspark zu spielen, und schon wird das Auto 50 Meter von der Pumpe entfernt geparkt. Diese Saison ist es quasi das offizielle Warm-Up-Programm für das Gastspiel am Millerntor.

 

Die Stufen geht es runter in den „Roten Salon“ - für jeden Menschen, der in Kiel studiert hat, ist es immer ein bisschen wie wieder nach Hause kommen. Da an diesem Abend doch einige Gesichter zu erblickt werden, die sonst im Holstein-Stadion anzutreffen sind, ist es doppelt familiär. Und auch für die Band selbst stellt der Laden eine Art Wohnzimmer dar, bewegt sie sich nach eigener Aussage doch im Kosmos „Pumpe – Boksee – Pumpe“. Nicht nur hier präsentieren Jan, Matze, Simon, Martin und Andi inzwischen seit 19 Jahren in gleicher Besetzung ihre Mischung aus RockPop mit Oi und Fun-Punk – dem die Jungs einfach das Label „Acker Rock royal“ aufgedrückt haben.

 

DSC 0215 001

 

DSC 0237 001

 

„Hey! Ho! Let's go!“ - dieser Schlachtruf wird noch bei den Ramones geliehen, ansonsten geht es aber größtenteils mit eigenem Material durch den Abend. Klar wartet das Publikum natürlich auf die beiden blau-weiß-roten Hymnen, doch lassen sich die Denkedrans, obwohl sie seit je her ein Teil der Fankultur rund um die Störche sind, nicht auf dieses Thema reduzieren. Mal geht es in den Texten um die Schatten- und mal um die Sonnenseiten des Lebens, häufig schwingt Liebe zum Norden mit, durch die sich die Band, aber nicht von den Falschen vereinnahmen lässt. Dazu kommt an diesem Sonnabend wieder mal eine große Portion Spielfreude.

 

846d9d63 28ce 4f83 a763 439aa3bb2707

 

...endlich Mode-Fan :D 

 

Quelle: Men's Health (Ausgabe Januar/Februar 2018)

Noch zweimal schlafen, dann bewegt sich die blau-weiß-rote Away-Karawane in den Südwesten der Republik, um die Störche an einer der Kultstätten des deutschen Fußballs zu unterstützen. Für viele Kieler sicherlich eine Premiere, weshalb wir mal bei den Experten vor Ort nachgefragt haben - und da gibt es wohl niemand besseres als "Der Betze brennt" (Link).  DBB gibt es seit dem Jahr 2000 und zwar ursprünglich als Unterschriftensammlung für das kontrollierte Abbrennen von bengalischen Feuern. Über die Jahre ist daraus ein Online-Magazin mit angeschlossenem Forum für FCK-Fans geworden. Die Redaktion ist bei jedem Spiel vor Ort und begleitet alle Entwicklungen rund um die Roten Teufel auch mit eigenen redaktionellen Inhalten. Langweilig wird es dabei nach eigener nie "Da muss man aktuell nur auf die Wochen seit Weihnachten schauen", sagt unser Interviewpartner Ingo.

 

CCK: Moin Ingo, am Freitag steht für uns Störche mit dem Besuch in Kaiserslautern eines der Saisonhighlights an. Für die Nordlichter, die es bisher noch nicht in die Pfalz geschafft haben – was erwartet uns? Was macht den Betze immer noch zum Mythos?
Ingo: Wie ihr am Freitag sehen werdet, ist das Fritz-Walter-Stadion nicht nur aufgrund seiner Dimensionen beeindruckend, sondern auch und vor allem aufgrund der Lage hoch über der Stadt. Das ist einzigartig und hat viel zum „Mythos Betze“ als uneinnehmbare Festung beigetragen. In der laufenden Saison ist das Stadion oft leider nur rund zur Hälfte gefüllt, worunter die früher so legendäre Betze-Atmosphäre natürlich leidet. Dennoch gibt es die Momente noch, in denen man das Gefühl hat, das Stadion wird zum berühmten zwölften Mann, die Kurve drückt den Ball über die Linie. Darauf hoffen wir jetzt mal am Freitag.

 

betze1

 

CCK: Aus knapp 700 km Entfernung kennt der durchschnittliche Kieler nicht viel mehr als das Stadion. Was sollte man noch mitnehmen, wenn es einen sowieso auf die Ecke verschlagen hat? Gibt es bei der Stadiongastro vielleicht auch das eine oder andere regionale Highlight?

Ingo: Vor Spielbeginn bietet sich natürlich ein Besuch im FCK-Museum an, das am Freitag geöffnet hat (Link). Museum und vor allem das Stadion selbst sind bei den Sehenswürdigkeiten von Kaiserslautern schon ganz vorne dabei. Nennen kann man hier auch das Museum Pfalzgalerie oder an Parks die Gartenschau und den Japanischen Garten. Kaiserslautern liegt im Pfälzer-Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands. Für entsprechende Outdoor-Aktivitäten gibt es aber sicherlich bessere Monate als jetzt den Februar. Bei gutem Wetter und etwas Zeit würde sich auch ein Abstecher zur nicht weit entfernten Deutschen Weinstraße oder in die Rheinebene lohnen. Kulinarisch gehört der Pfälzer Wein natürlich zum Pflichtprogramm. Ebenso der Pfälzer Saumagen, dem Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl ja zu einer gewissen Berühmtheit verholfen hat. Wer mag, kann im Stadion mal die Pferdewurst der Metzgerei Härting probieren. Überhaupt wurde die Stadionwurst vom Magazin Stadionwelt erst im Vorjahr mit einem Spitzenplatz im deutschen Fußball ausgezeichnet.

 

CCK: Wie nehmt ihr den Aufsteiger von der Förde wahr? Und weshalb gelingt es Holstein trotzdem nicht drei Punkte zu holen?

Pünktlich zur Veröffentlichtung von "111 Gründe, Holstein Kiel zu lieben" war ich zu Gast bei der NDR Welle Nord im Landesfunkhaus an der Förde. War ein richtig guter Nachmittag.

 

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV2R0ZUMxc2FYWmxMbk5sY25abGNpNXNZVzR2YldGcGJDOWpiR2xsYm5RdmFXNTBaWEp1WVd3dllYUjBZV05vYldWdWRDOWtiM2R1Ykc5aFpDOTBZWFIwTUY4eUxTMHRkRzFoYVRFMU1HWXpaVGMxTURnellUbGhPR1k3YW5ObGMzTnBiMjVwWkQw

 

Haerausgekommen ist zudem noch ein wirklich sehenswertes Video - zu sehen auf der Internetseite des NDR.

 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok