Ein Jahr ist es her, da erschien die erste Ausgabe von 45° - Kurvenheft. Damals ein neuer Ansatz im Universum der Fußball-Literatur - der Fokus liegt auf dem, was sich auf den Rängen der Stadien abspielt: Zaunfahnen, Spruchbänder, Choreos. Dazu kurze, informative Texte, bei denen die jeweiligen Szenen selbst zu Wort kommen.

 

45grad numer10


Nun steht mit Ausgabe 10 das Jubiläum an und wieder gibt es von den Leipzigern eine feine Mischung von Europa-Pokal (zum Beispiel Eintracht Frankfurt vs. Qarabag Agdam oder SSC Napoli vs. Borussia Dortmund) bis Regionalliga (1. FC Magdeburg vs. FC Carl-Zeiss Jena oder Rot-Weiss Essen vs. KFC Uerdingen), abgerundet vom gewohnten Auslandsteil, wo sich neben dem Römer auch dem Kopenhagener Derby gewidmet wird. Auch kommt Altravita-Blogger Kai Tippmann zu Wort.


Für schmale 2€ kann man nicht falsch machen, auch die Jubiläumsausgabe ist wieder ein gelungener Blick durch die kreativen Kurven Deutschlands und Europas. Kontakt via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nordvier, Ausgabe 20

Die neue „nordvier" ist da, mit ein wenig Wartezeit, aber dafür inzwischen mit der Nummer 20. Nach so vielen Ausgaben darf man inzwischen wohl zurecht von einem Klassiker in der Fußball-Magazinszene sprechen und auch die aktuelle Ausgabe liefert genau das, was der Leser erwartet (plus noch mehr).

 

nordvier

 

Gerade der schleswig-holsteinische Fußball „aus der vierten Reihe" wird, ansonsten in der Medienwelt ja eher ignoriert, mehr als ausreichend gewürdigt – Flensburg 08, TV Grundhof und Eutin 08 sind vertreten, vor allem aber der VfB Nordmark, der nach einigem Chaos jetzt in dem Fängen Volker Koppelts gelandet ist. Sehr umfangreich wird auch der Hamburger Lieblingsverein der CCK, Altona 93, abgehandelt, wobei sich neben der Entwicklung des Teams und dessen Regionalliga-Ambitionen vor allem mit dem äußerst sympathischen Drumherum inklusive Musik, Likör und Marmelade befasst wird. Neben Bremen und Niedersachsen führt die Reise zudem nach Italien, die Niederlande und nach Schweden. Außerdem erzählt Hardy Grüne über seinen ersten Stadionbesuch.

Nicht nur weil wir die Hälfte der Autoren kennen wieder ein sehr lesenswertes Heft. Die 68 Seiten gibt es für 3€ via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.nordvier.de.

 

Fever Pitch, Ballfieber - Geschichte eines Fans
Nick Hornby
ISBN: 978-3-462-04443-0

 

feverpitch

 

"I fell in love with football as I was later to fall in love with women: suddenly, inexplicably, uncritically, giving no thought to the pain or disruption it would bring with it."

 

Bei den Lesetipps bleiben wir diese Woche bei unserem eigenen Verein, denn der „Döntjes" von der Supside ist (endlich) da und „für eine kleinere, zumeist heitere, fiktive Erzählung oder tatsächliche Anekdote aus dem Alltag" (so erklärt uns Wikipedia den Namen) macht der Saisonrückblick mächtig was her: DINA5, 135 Seiten, Leimbindung, komplett in Farbe - sieht schon mal prima in Bücherregal oder auf dem Nachttisch aus, doch kommt es bei solchen Veröffentlichungen natürlich vor allem auf den Inhalt an.

 

doentjes 001


Und da gibt es zunächst einmal, was sollte man bei einem Saisonrückblick auch anderes erwarten, alle Begegnungen inklusive Test- und Aufstiegsspielen aus Sicht der aktiven Szene (prima Ergänzung zum ebenfalls kaufenswerten Aufstiegsbuch ;) ). Die Berichte sind mal mehr oder mal weniger ausführlich, gerne auch mit kleinen Spitzen oder vollen Breitseiten gegen die, die es nach Meinung der Autoren verdienen.

Wo die Auswärtsfahrten länger werden und es dank des Wetters auch wieder mehr Abende auf der Couch geben wird, gibt es von uns uns in regelmäßigen Abständen wieder einige Leseempfehlungen. Schwerpunkt liegt dabei heute auf dem Mutterland des Fußballs:

 

The Victorian Football Miscellany
Paul Brown
ISBN 978-0956227058

 

victorian misc cover

 

Dieses Jahr feierte die FA, also das englische Pendant zum DFB, ihr 150jähriges Bestehen. Einen Blick auf die anekdotenreiche Frühphase des Fußballs auf der Insel wirft „The Victorian Football Miscellany" von Paul Brown, das dieses Frühjahr erschienen ist. Neben Statistiken, Fakten, und kleinen Biografien über die ersten Protagonisten des Sports mit dem runden Leder, sind es vor allem die skurrilen und für England typischen Geschichten, die glänzend unterhalten und den Leser das ein oder andere Mal zum Lachen bringen. So riefen zum Beispiel einige verärgerte Vereine 1888 nach der Gründung der Football League mit der Football Combination eine Konkurrenzliga ins Leben, welche ihrer Ansicht nach die englischen Werte viel besser repräsentierte. Hauptunterschied war, dass es in der Football Combination keinen vorgegebenen Spielplan gab, sondern die Vereine die Aufeinandertreffen eigenständig organisieren sollten. Ein Experiment, das gründlich misslang: Nicht einmal eine Saison konnte beendet werden.
Diese und andere kurzweilige Geschichten gibt es auf 179 Seiten, noch allerdings nur in englischer Sprache.

 

Ist etwas faul im Staate Dänemark? Was da los? Mehr dazu bei bold.dk

 

casper 001

 

 

Unterkategorien