„Wir sind mit großen Ambitionen angereist“, machte Gerd Schildt, der Trainer der Holstein Kiel Traditionself klar. Und die alten Recken enttäuschten ihn nicht: Uli Meyer, Zbigniew Ilski, Yannick Wolf, Kai Lass, Thorsten Rohwer, Lars Habermann, Heiko Petersen, Andreas Gröper, Michael Frech, Frank Wolf und Lutz Lehmann gewannen bereits ihre Vorrundengruppe, mit Siegen gegen die Nord-Ostsee-Auswahl (4:1) und den VfL Bad Schwartau, sowie zwei Unentschieden gegen Phönix Lübeck (0:0) und den Hamburger SV (1:1).


Nach dem Halbfinalerfolg gegen die „LN-Buzzerboys“ (1:0) kam es im Finale zum Landesderby gegen den VfB Lübeck. Durch Tore von Heiko Petersen und Zbigniew „Lollo“ Ilski konnte das Finale mit 2:1 und der Pott beim Benefizturnier von der Trave an die Förde. Das freute auch Trainer Schildt: „Ich denke, dass wir in den Gruppenphase tolle Spiele hingelegt haben. Im Halbfinale und Endspiel haben wir dann noch einmal alles reingepackt. Ich bin total stolz auf meine Mannschaft!“

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.