15. September 2019, Endstand: 4:2

 

Fast auf den Tag genau 175 Jahre nach der Eröffnung der Bahnlinie zwischen Kiel und Altona (der ersten Eisenbahnstrecke im Dänischen Königreich) durften die Anhänger des AFC an der Kieler Förde gastieren. Solche Spiele bringen natürlich mehr Spaß als die üblichen Kicks in der Regionalliga, da es klar war, dass einige nette (linksbekiffte Gut-)Menschen im Gästeblock auftauchen würden - für CCK im speziellen auch einige bekannte Gesichter. So gab es trotz der offiziellen Fantrennung ein herzliches Wiedersehen beim Pre-Match-Bier.

 

bus

 

kutte

 

kleber

 

gästeblock

 

Insgesamt fanden 330 Leute (davon rund 100 Gäste) den Weg zu einem Spiel, das beste Sonntagsnachmittags-Unterhaltung bot. Und daran hatten sowohl die gut in die Saison gestarteten Jungstörche, als auch die Aufsteiger von der Griegstraße ihren Anteil. Allerdings ließ sich der AFC in der Abwehr zunächst zu leicht ausspielen. Felix Niebergall bediente den auf rechts durchstarteten Laurynas Kulikas, der den Gäste-Keeper sehenswert überlupfen konnte (11.). Nach einer kurzen besseren Phase der Gäste übernahmen die Jungstörche immer mehr die Regie. Beim 2:0 glänzte Kulikas als Vorbereiter, Tom Baller konnte rechts unten einschieben (29.).

 

kulikas

 

berkan

 

jubel

 

Die Pausenführung der U23 schien die Kräfteverhältnisse klar widerzuspiegeln – allerdings kam das Team von Berkan Algan deutlich besser aus der Kabine. Ein Pfostenschuss von Maximilian Dagott war noch die Vorwarnung, dann gelang per Doppelschlag - 2:1 Schultz (67.), 2:2 Sejdija (69.) - der in dieser Phase völlig verdiente Ausgleich. Altona hätte in dieser Situation sogar in Führung gehen können, Keeper Finn Kornath agierte aber sicher. Auf der Gegenseite war es wieder Kulikas, der nach einer Flanke von Marcus Coffie per Kopf zum 3:2 verwandeln konnte (75.). Altona drückte nochmals auf den Ausgleich, allerdings ohne das nötige Glück im Abschluss. Für die endgültige Entscheidung in der Nachspielzeit sorgte Tim Siedschlag per Foulelfmeter zum 4:2.

 

szene1

 

ole

 

kulikas2

 

jubel1

 

Am Ende drei weitere Punkte für die U23, in einem Spiel, das von beiden Teams mit Leidenschaft geführt wurde. Auch wegen des Gästeanhangs hat der Nachmittag viel Spaß gebracht.

 

Alle Bilder in der Galerie.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.