VfR-Stadion an der Geerdtsstraße, 20. Mai 2012, Endstand 1:1

 

"Schade, dass es der KSV Holstein Kiel wieder nicht geschafft hat, das Spiel mt 11 Mann zu beenden. Man sollte immer dran denken, dass Fußball nur ein Spiel ist..." vs. schade, dass der VfR zu doof ist, gegen am Ende acht Holsteiner einen Sieg zu holen und dabei gleich zwei Elfer versemmelt. Aber auch von den Roten Karten und den Strafstößen  abgesehen war es eine ganz unterhaltsame Partie bei bestem Frühsommerwetter, vor nur 468 Zuschauern (da hatten wir beim letzten Heimspiel des Regionalliga-Aufsteigers ein paar Leute mehr erwartet), die mit einem für die Kieler durchaus glücklichen Unentscheiden (0:1 Balcer, 31. Minute, 1:1 Ruzic, 38. Minute) endete.

 

boys

jubel

drei

spielszene

endstand

 

Mal schauen, sich die Veilchen dann im nächsten Jahr gegen unsere Erste schlagen.

Alle Bilder in der Galerie.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.