Selhurst Park, 5. März 2018, Endstand: 2:3

 

Heute sollte es endlich zum zweiten Kick der Tour gehen. Über Jonesy, einen britischen Lad, den wir auf unserer letzten Tour kennengelernt hatten, bekamen wir Karten für diesen kracher. Die in etwa 45€ waren gut investiertes Geld. Für mich hieß es back to the roots, da der Selhurst Park mein allererster Ground in England war, den ich je gesehen habe. Am 18. September 2001 war es mit einem gewissen Herrn T. zusammen. Damals gab es ein 5:0 fürs Heimteam.
Heute sollten auch fünf Tore fallen, dazu später mehr.

 

Salvatore trennte sich von unserer Gruppe da er Palace ebenfalls schon hatte.
Da der Kick seiner Wahl mich aber nicht reizte, hatte ich mich für Palace zum zweiten entschieden und sollte es auch nicht bereuen... 🙂 Vor Ort angekommen, raus aus der Bahn begrüßt einen zu allererst die Ticket Mafia, die heute sehr verstärkt unterwegs war und dann mit dem Cherry Tree auch gleich der erste Pub.

 

55f95c66 0fe8 40d9 a7c6 4cab5828cc39

 

Nach einem Pint ging es dann aber schon weiter, und nach einem kleinen kulturellen Abstecher zum "Former Home of Sir Arthur Conan Doyle" sahen wir die Schönheit des Selhurst Park auch schon am Ende der Straße erstrahlen.
Flutlichtspiele haben immer wieder was besonderes, vor allem wenn es sich um britische Stadien in Wohngebieten handelt.

 

14995ecc e9c3 4093 9f57 1878fcb0e26f

 

0656a100 ebb1 4ba5 8165 177f2dbf1d2b

 

14656923 a74a 430a b7c2 45537fb0966b

 

Noch eine runde um den Block gedreht, einen recht guten Cheeseburger in der Fanzone gegessen (leider gab es weit und breit keine Buden) und dann rein in den Arthur Wait Stand. Unsere Plätze waren recht weit hinten, dafür mit Blick auf die Holmesdale Fanatics, eine der wenigen Ultra Gruppierungen auf der Insel.
Die Jungs gaben gut Gas und hielten sich dabei auch an den Rest des Stadions.
Schon zum Einlaufen der Teams wurde es laut, da fast alle mit sangen. Zu unserer leichten Überraschung standen bei uns auch alle, was uns aber sehr erfreute.

 

b3cc4cdc 7422 456a 9393 8509dec81ec8

Die Stimmung war für britische PL nicht nur Dank der Ultràs top. Das Stadion ging richtig mit, vielleicht aber auch unterstützt durch den bravourösen Auftritt der "palace boys", die es tatsächlich schafften, das 1-0 von Andres Townsend in die Halbzeit zu retten und das nicht mal unverdient.

 

In der zweiten Halbzeit setzten sie durch gedankenschnelles kurz Ausführen eines Freistoßes sogar noch einen drauf und führten somit 2-0. Torschütze war Außenverteidiger van Aanholt nach einer schönen Einzelleistung. Wahnsinn was hier los war. Auch Jose Mourinho traute seinen Augen kaum und pöbelte wild, vor allem gegen sein eigenes Team 😉 Beide Außenverteidiger durften dann ihren Platz räumen und United marschierte voran.

 

284bc350 030e 4030 8c1f 35d3b9f937f4

 

4833656c 1212 4a9b 97ef 26bf371a2771

 

Der Druck wurde zu groß und Palace unaufmerksam. Völlig frei stehend köpfte Smalling das 2-1 und als Lukaku dann aus dem Gewühl heraus irgendwie durch viele Palace Beine das 2-2 machte, glaubten sie wieder an sich. Auf der anderen Seite verhinderte De Gea nach einem tollen Kopfball von Benteke die erneute Führung für Palace. Auch McArthur nutze eine sich bietende Chance nicht und so kam es wie es kommen musste: In der Nachspielzeit ein perfekter Schuss aus der zweiten Reihe von Matic, unhaltbar (außer wohl für Oli Kahn oder Fuzzi :-D) für Hennessy und die United Spieler kannten kein Halten mehr.

 

Bis auf die De Gea sprangen alle in den Gästeblock bzw liefen zumindest bis zur Bande und ließen sich feiern. Auch wenn es für die Hausherren sehr bitter war, war das ein ziemlich heftiger Torpogo, das muss man leider sagen. Für mich bedeutete dieses Tor auch 85 Pounds mehr in der Portokasse, was natürlich auch nicht zu verachten watr 🙂

 

Wir bekamen nach dem Kick dann relativ fix eine Bahn zur London Bridge und waren auch relativ fix wieder im Hotel. Am nächsten Tag sollte es ja etwas früher hoch gehen, schließlich wartete der Zug nach Norwich.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok