FishnChips

 

CCK presents die beste Berichte from the Motherland of Football. Many Thanks to alle unsere Autoren, especially to Herrn Woloszyn, who diese category seine life durch many Berichte von die Insel verdankt! Und best wishes to the verrückte Lads in London!

 

Nachdem ein Teil der CCK vor zwei Monaten noch mit dem späten Wintereinbruch zu kämpfen hatte, sagten die Wettervorhersagen nun bestes englisches Wetter voraus. Wind, Regen und 12-15 Grad – das ist man als Norddeutscher mehr als gewöhnt und so ging es von Hamburg nach Luton, um sich neben den kulturellen, vor allem den fußballerischen und auch den kulinarischen Highlights der britischen Metropole zu widmen. Mittwochabend Spiel beim Metropolitan Police FC wurde dank Flugplanänderung allerdings wieder gecancelled und durch einen Besuch unseres Lieblings Fish&Chips-Shops ersetzt.

 

london012_002

 

Außerdem sollte sich am nächsten Tag ja schon die Möglichkeit ergeben, einen der größeren Grounds Londons für kleines Geld zu besichtigen.

 

 

 

Eigentlich hätte hier ein Hoppingbericht aus England stehen sollen. Da es aber diverse Probleme gab und ich kein Spiel sehen konnte, muss ich euch leider enttäuschen, werde aber als Entschädigung ein paar Zeilen zur theoretischen Planung einer Fussballtour verfassen. Immerhin wurde ich ja schon oft gefragt, wie ich das immer mache, soviel durch die Weltgeschichte zu fahren und vielleicht hilft es ja auch ein wenig, mir den Frust von der Seele zu schreiben.

 

no_hopping_002

 

Als Beispiel werde ich zufälligerweise den von mir geplanten Trip vom letzten Wochenende beschreiben: Alles fing im Dezember an, als ich langsam begann, einen Flug für das Spiel Westham vs. Millwall am 4. Februar zu suchen.

 

oder "Englische Woche in London"

Wie immer am Jahresende stellt sich die Frage: Wohin mit dem Resturlaub? In meinem Falle fiel die Wahl nach dem ausgiebigen Studium der Europapokalspiele erneut auf London. Dort konnte mit Tottenham vs. PAOK ein neuer Ground gekreuzt werden und mit Millwall vs. Doncaster hatte ich die Möglichkeit erneut ein Spiel der Lions zu sehen.

 

london

 

Während die Suche nach Mitfahrern, Flug, Unterkunft und Karten für Millwall kein Problem darstellte, gab es für das Spiel an der White Hart Lane Probleme. Karten waren zwar günstig und auch reichlich vorhanden. Nur leider war der Verkauf nur an Leute vorgesehen, die sich vor einem Stichtag auf deren Homepage registriert hatten, was bei mir leider nicht der Fall war. Da wir aber für den Tag einen Non-League-Ground (der Begriff Non-League stammt aus der Zeit vor 1992, als dieser alle Vereine bezeichnete, die nicht im System der Football League spielten - seit der Einführung der Premier League bezeichnet er alle Amateurvereine, also die, die unterhalb der fünften Liga spielen) als Reservespiel ermittelt hatten und das Millwallspiel sicher war, entschieden wir uns den vierten Tagestrip in 2011 trotzdem zu buchen und saßen ein paar Wochen später im Flieger von Billund nach Stansted.

 

Vicarage Road, 27. September 2011, Endstand 2:1

 

Was bedeutet "Englische Woche" in England und zeitgleich Urlaub zu haben? Richtig, es geht mal wieder nach London. Mit Watford sollte es dieses mal aber nur in einen Vorort der Metropole gehen, der bequem per Overground zu erreichen ist und wo der heimische Watford FC gegen Millwall FC anreten sollte.

 

watford_millwall_01

 

Der Verein mit dem Elch im Wappen, der auch als "the Hornets" bekannt ist, wurde 25 Jahre lang als vom Musiker und Mäzen Elton John als Präsident und Fan gefördert und kann bisher 2 Spielzeiten in der Premier League verbuchen. Größter Erfolg dürfte aber das Erreiches des FA Cup Finals 1984 gewesen sein, welches allerdings gegen den FC Everton verloren wurde. In diesem Zeitraum spielte der Verein auch einige Jahre in der First Division, die damals die höchste Spielklasse in England war, und konnte mit dem Erreichen des Europapokals auch außerhalb Englands seinen Bekanntheitsgrad steigern.

St. Mary's Stadium, 18. September 2011, Endstand 4:1

 

Nachdem wir uns am Vortage ja das Derby Millwall gegen West Ham angesehen hatten, bot sich am Sonntag noch die Möglichkeit einen neuen Ground zu kreuzen.

 

IMG_0118

 

Ziel unserer Reise war das von den Römern gegründete Hafenstädtchen Southampton, welches die Heimat des Southampton Football Club ist. Mit dem Gewinn des FA Cups 1976 und einiger weiterer Finalteilnahmen konnte der 1855 gegründete Verein übrigens die größten Erfolg feiern und spielte lange Zeit in der Premier League. Über welche Tradition der Verein verfügt, kann übrigens auch daran gesehen werden, dass der Verein sogar mehrmals im Europapokal vertreten war und zuletzt 2003 gegen Steaua Bukarest in der 1. Runde die Segel streichen durfte.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok