SMR-Arena, 19.08.2017, Endstand 2:3

 

Da zwei Offenbacher Hopper noch Mitfahrer suchten, bot sich die Chance mit Buchbach mal einen der abgelegeneren Grounds der Regio Bayern zu kreuzen. Unterwegs wurde bei Regensburg noch ein kurzer Zwischenstopp bei der Gedenkstätte Walhalla eingelegt. Sehr imposant, und der Kulturanteil des Trips war damit auch erfolgreich abgehakt.

 

DSCN1550

 

DSCN1540

 

DSCN1541

 

Weiter ging es dann zum Spielort, wo man trotz später Ankunftszeit noch einen Parkplatz direkt vorm Haupteingang ergattern konnte. Obwohl Buchbach ein Nest mit 3000 Einwohnern und die Bezeichnung Arena womöglich etwas hochtrabend ist, ein schmuckes kleines Stadion ist es allemal. Eine sehr gepflegte Anlage mit teilweise überdachter Haupttribüne und Traversen auf der Gegengeraden. An der Hintertorseite am Eingang empfangen einen direkt das Vereinsheim sowie Stände mit Speis und Trank. Und da kann Buchbach wirklich punkten: neben verschiedenen Würsten (die von den Mitfahrern ebenfalls gut bewertet wurden) wurde „Sau vom Grill“ angeboten. 

 

DSCN1572

 

DSCN1576

 

DSCN1577

 

DSCN1574

 

Dazu wurden Krautsalat, Kartoffelsalat und Brötchen gereicht – nicht wahlweise, sondern all das. Das war die 9€ mal komplett wert, sowohl geschmacklich als auch von der Menge her. Essen top, Wetter top, jetzt fehlte nur noch ein ordentlicher Kick. Der gastgebende TSV ist in den letzten zwei Jahrzehnten von den untersten Spielklassen über die Bayernliga schließlich 2012 bis in die Regionalliga Bayern marschiert. Seitdem hält sich der Verein dort und ist vor dem heutigen Spieltag Tabellenzweiter. Die Gäste aus Garching belegen Rang sieben, man kann also durchaus von einem Spitzenspiel reden, dem heute 760 Zuschauer beiwohnen.

 

DSCN1590

 

DSCN1581

 

DSCN1613

 

DSCN1588

 

Es ist so warm, dass trotz der späten Anstoßzeit noch eine Trinkpause nach 30 Spielminuten eingelegt wird. Bis dahin ist recht wenig geschehen, aber um die 40. Minute gehen die Gäste etwas überraschend in Führung, 0-1 lautet dann auch der Halbzeitstand.

 

Nach dem Seitenwechsel investiert Buchbach sehr viel, aber hier und heute gilt das Motto „mit den Händen aufgebaut, mit dem A.... wieder eingerissen“. Der schnelle Ausgleich fünf Minuten nach der Pause hat nur zwei Minuten Bestand bis man die Gäste per Eigentor selber wieder in Front bringt. Eine halbe Stunde wütenden Anrennens später, in denen Garching für die Offensive praktisch gar nichts mehr tut, fällt per Elfmeter doch noch der Ausgleich. Wieder nur zwei Minuten später dezimieren sich die Hausherren durch eine Unsportlichkeit selber und kurz vor Ende der regulären Spielzeit erzielen die Garchinger nach einem Konter den Siegtreffer. 

 

DSCN1626

 

DSCN1646

Als neutraler Zuschauer bleibt eine unterhaltsame Partie bei einem sympathischen Verein, der trotz der Niederlage kulinarisch ganz vorne mitspielt. Dazu ein hübscher Ground und bestes Wetter – zumindest noch während des Spiels. Den Weltuntergang mit Gewitter, Sturm und Starkregen
erlebten wir zum Glück erst auf der Heimfahrt...