11. November 2018, Endstand 4:2

 

Auf geht es in die Rückrunde der ersten Regionalliga-Saison für die U23 der Störche. Dass vor dem Heimduell gegen Mitaufsteiger VfL Oldenburg schon 29 Punkte auf der Habenseite stehen würden (und das mit einem Spiel in der Hinterhand) und Holstein Kontakt zur Spitze hält, hätten wohl nur die wenigsten geglaubt.

 

16b42f77 0ef1 4506 866e ed07d8875bc1

 

eda1afdc 1f6f 47d0 ada4 5e0171d9b9d8

 

Zum Duell gegen die grün-weißen Oldenburger hatten sich nur rund 150 Zuschauer, davon null Gäste in Projensdorf eingefunden. Keine wirklich gute Kulisse, vielleicht sollten sich die Vereinsoberen nochmal Gedanken machen, denn sportlich attraktiv ist das, was die Elf von Ole Werner bietet auf jeden Fall.

 

DSC 0052

 

DSC 0057

 

DSC 9837

 

DSC 9917

 

DSC 9921

 

DSC 9925

 

DSC 9961

 

Bei wechselhaftem Novemberwetter dauerte es rund 25 Minuten ehe Noah Awuku mit einem flachen Distanzschuss nach einer Flanke von Alt die Führung erzielen konnte. Die Gäste spielten ungeachtet der Tabellensituation mit, ein Treffer gelang bis zur Pause auf beiden Seiten allerdings nicht.

DSC 0158

 

DSC 0161

 

Nach dem Seitenwechsel gab es dann die große Kulikas-Show: 55., 65. und 75. - hätte Conrad Azong, der von 2014 bis 2016 selbst für Holstein II kickte, nicht in der 63. zum zwischenzeitlichen 2:1 getroffen, wäre es ein lupenreiner Hattrick des 24-jährigen Stürmers gewesen. Obwohl der VfL noch kurz vor Abpfiff das 2:4 erzielen konnte, geht die U23 bestens gerüstet ins Derby. Zudem die Marzipanstädter parallel mit 5:1 beim VfB Oldenburg verlor.

 

Also, nächsten Sonnabend, 14 Uhr: Alle ins Holstein-Stadion!

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok