Hannoverscher Sportverein von 1896 II vs. Kieler SV Holstein II

Eilenriedestadion, 3. Otober 2018, Endstand: 1:1

 

eilen00 001

 

Passend zum Tag der deutschen Einheit standen heute die Zweitvertretungen der Störche aus Kiel und die der 96er aus meiner Heimatstadt Hannover auf dem Rasen. Dass es sich bei dieser Begegnung um ein Spitzenspiel der durchaus hochkarätig besetzten Regionalliga Nord handeln würde, hätten vor der Saison wohl vor allem dem blau-weiß-roten Aufsteiger die Wenigsten zugetraut. Gespickt mit jeweiligen Vereinslegenden wie Tim Siedschlag und Christian Schulz war eine gewisse Vorfreude auch nach einem eher durchschnittlichen Schinkengriller durchaus zu spüren.

 

eilen02 001

 

eilen01 001

 

eilen03 001

 

Im seit einiger Zeit umgebauten Eilenriedestadion, in dem die Gastgeber bereits 1932 ihre erste Meisterschaft feierten, wehte ein starker Wind, der wohl eher den Gästen von der Förde einen gefühlten Heimvorteil bescherte. Doch besonders nach der Pause kam die Sonne auch länger mal raus und tauchte neben dem Spielfeld auch den zwar spärlich, aber immerhin mit einer Zaunfahne besetzten Kieler Block in ein gutes Licht.

 

Bei meinem letzten Besuch gab es beim Niedersachsenderby der zweiten Mannschaften noch die Unterstützung der aktiven Fanszene. Ohne diese setzte sich diesmal eine entspannte Feiertagsstimmung durch, die gesanglichen Highlights setzten die Jungs der U9 von 96, die ihre Mannschaft mit Sprechchören unermüdlich anfeuerten und für das ein oder andere wohlwollende Schmunzeln auf der Tribüne sorgten.

 

Das Spiel pendelte sich mit einigen Verschnaufpausen auf beiden Seiten auf ansehnlichem Niveau ein und war früh mit einem Lupfertor von Holsteins Narek Abrahamyan nach schlampigem Ballverlust der Roten auf Hochtouren (5.). Der Bundesliganachwuchs war um eine direkte Antwort und Spielkontrolle bemüht und wurde dafür in der 27. Minute belohnt. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite verlängerte Stürmer Benjamin Hadzic, vor der Saison vom VFB Stuttgart gekommen, den Ball wunderschön mit der Hacke ins lange Eck.

 

eilen04 001

eilen06 001

 

eilen05 001

 

Nach forschem Beginn beider Mannschaften in die zweite Hälfte konnten sich die Störche für gute 20 Minuten ein optisches Übergewicht erarbeiten, blieben jedoch abgesehen von einer kläglich vergebenen Kopfballchance der Marke „muss er machen“ recht harmlos. Ähnliches gilt für die Amateure aus Hannover, die immerhin einen Lattenfreistoß verzeichnen konnten (67.). Insgesamt müssen sich beide Mannschaften vorwerfen lassen im letzten Drittel nicht mehr konsequent genug gewesen zu sein. Die oft durchaus vielversprechenden Ansätze wurden meist kompromisslos wegverteidigt. Richtig gefährlich wurde es nach individuellen Patzern, wie bei einem Fehler der insgesamt sehr lustlos wirkenden Kieler Nachwuchshoffnung Noah Awuku kurz vor Schluss (90+1.).

 

eilen07 001

 

So trennten sich am Ende beide Mannschaften nach einem ansehnlichen Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden, das auch meine Gefühlslage vor eventuellen Komplikationen bewahrte.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok